Vorkommen
Länder:+8Kontinente:EU
Falter
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Vaccinium Heidelbeere.“

Spuler 2 (1910: 210L)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Faunistik

Nuss (2012) stuft die Art für Deutschland als "2, stark gefährdet" ein und kommentiert: "Eine nordeuropäische Art, die in Dänemark ausgestorben ist. Die Larven leben in Mooren an Vaccinium uliginosum, V. myrtillus und V. vitis-idaea (Schütze 1931, Petersen & Gaedike 1987). Für die Meldung aus Sachsen (Gaedike & Heinicke 1999) gibt es keine Belege." Von den Bundesland-Nachweisen bei Gaedike & Heinicke (1999) verbleiben damit nur noch Schleswig-Holstein und Niedersachsen (jeweils vor 1980) und Mecklenburg-Vorpommern (nach 1980).

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Begründung für die Datierung auf 1846

3.5. Literatur