Vorkommen
Länder:+8Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Diagnose

Ortholepis betulae ist mit seiner grau-schwarzen Grundfärbung ein unauffälliger Falter. Charakteristisch für diese Art ist ein Areal abstehender bzw. aufrecht stehender Beschuppung hinter der inneren Querlinie.

Weitere Hinweise liefert Friedmar Graf im [Forum, 29. Dezember 2020].

4.1. Männchen

4.2. Weibchen

4.3. Geschlecht nicht bestimmt

4.4. Genitalien

4.4.1. Männchen

4.5. Erstbeschreibung

5. Biologie

Die Raupe lebt im Mai an Birke (Betula) und ist im Gegensatz zum Falter recht bunt gefärbt, nämlich auffällig gelb/schwarz. Sie ist etwa Ende Mai erwachsen. Sie spinnt zwei oder drei Birkenblätter aneinander. [Friedmar Graf]

5.1. Habitat

6. Weitere Informationen

6.1. Etymologie (Namenserklärung)

betula Birke.“

Spuler 2 (1910: 210R)

6.2. Andere Kombinationen

6.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Götze [sic], J. A. E. (1778): Des Herrn Baron Karl Degeer Königlichen Hofmarschalls; Kommandeurs und Großkreuz des Königlichen Ordens von Wasa; Ritters des Nordsternordens; Mitgliedes der Akademie und der Königlichen Gesellschaft der Wissenschaften in Schweden, Korrespondentens der Königlichen Akademie der Wissenschaften zu Paris, &c. &c. Abhandlungen zur Geschichte der Insekten. Aus dem Französischen übersetzt und mit Anmerkungen herausgegeben. Erster Theil. Viertes Quartal. 1-146, pl. 1-37. Nürnberg (Gabriel Nicolaus Raspe). — Digitalisat von Google Books im Viewer der Hathi Trust Digital Library: [98], [pl. 28 mit figs. 22-23].
  • [SCHÜTZE (1931): 60]