Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung von E. intricata, E. cauchiata und evtl. weiteren Arten, Bestimmung abgeflogener Falter

5.3.1. Männchen

♂ Genitalien sehr ähnlich jenen von E. intricata. Unterscheidbar v.a. anhand der Form der Ventralplatte:

  • Bei E. satyrata aus breiter Basis zuerst stark verschmälert, ab der Mitte weniger, dadurch Rand konkav (2), bei der Vergleichsart gleichmäßig verschmälert, dadurch Rand ziemlich gerade.
  • Doppelte Uncusspitze bei E. satyrata [Forum]
5.3.2. Weibchen

♀ Genitalien sehr ähnlich jenen von E. intricata. Unterschiede:

  • Vom geschlossenen Dornenfeld ausgehende Dornen-Leiste breiter als bei der Vergleichsart, Dornen nicht aufallend vergrößert (1)
  • unbedornter Keil zwischen dieser Leiste und dem geschlossenen Dornenfeld (2) (Achtung, Erkennbarkeit dieses Merkmals stark von der Lage bei der Einbettung abhängig)
  • Stachelfeld im Antrum fehlt

Eupithecia satyrata gehört zu den Arten mit abgerundeter Ventralplatte (1). Näheres siehe [hier] unter Diagnose.

5.4. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Raupennahrungspflanzen

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

„Satyrus Satyr, willkürliche Bezeichnung.“

Spuler 2 (1910: 77L)

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Synonyme

7.4. Unterarten

7.5. Literatur