Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung von E. intricata, E. cauchiata und evtl. weiteren Arten, Bestimmung abgeflogener Falter

5.3.1. Männchen

♂ Genitalien sehr ähnlich jenen von E. intricata. Unterscheidbar v.a. anhand der Form der Ventralplatte:

  • Bei E. satyrata aus breiter Basis zuerst stark verschmälert, ab der Mitte weniger, dadurch Rand konkav (2), bei der Vergleichsart gleichmäßig verschmälert, dadurch Rand ziemlich gerade.
  • Doppelte Uncusspitze bei E. satyrata [Forum]
5.3.2. Weibchen

♀ Genitalien sehr ähnlich jenen von E. intricata. Unterschiede:

  • Vom geschlossenen Dornenfeld ausgehende Dornen-Leiste breiter als bei der Vergleichsart, Dornen nicht aufallend vergrößert (1)
  • unbedornter Keil zwischen dieser Leiste und dem geschlossenen Dornenfeld (2) (Achtung, Erkennbarkeit dieses Merkmals stark von der Lage bei der Einbettung abhängig)
  • Stachelfeld im Antrum fehlt

Eupithecia satyrata gehört zu den Arten mit abgerundeter Ventralplatte (1). Näheres siehe [hier] unter Diagnose.

5.4. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Raupennahrungspflanzen

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

„Satyrus Satyr, willkürliche Bezeichnung.“

Spuler 2 (1910: 77L)

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Synonyme

7.4. Unterarten

7.5. Literatur