Falter und Raupe von Frühjahr bis Herbst. Raupe hauptsächlich an Weidenröschen (Epilobium sp.), Blutweiderich (Lythrum sp.) und Springkraut (Impatiens sp.), Puppe überwintert.
Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Puppe
Raupe
Erstbeschreibung
Bezug der Indikation „Wilk. pap. 11. t. 1. B. 7.“
Habitat
Prädatoren
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Falter

5.1.1. Männchen
5.1.2. Weibchen
5.1.3. Geschlecht nicht bestimmt

5.2. Puppe

5.3. Raupe

5.4. Erstbeschreibung

5.5. Bezug der Indikation „Wilk. pap. 11. t. 1. B. 7.“

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Prädatoren

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

„ein Gefährte des Odysseus, von Circe in ein Schwein verwandelt.“

Spuler 1 (1908: 81L)

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Synonyme

7.4. Unterarten

7.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).
  • Pleisch, E. (1997): Deilephila elpenor. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (1997): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 2: 568-570. Egg (Fotorotar AG).
  • Bezug einer Indikation in der Erstbeschreibung: Wilkes, B. [1749]: The English Moths and Butterflies : Together with The Plants, Flowers, and Fruits whereon they Feed, and are usualle Found. All Drawn and Coloured in such a Manner, as to represent their several beautiful Appearances, Being copied exactly from the Subjects themselves, and Painted on the best Atlas Paper. Together with an Attempt towards a Natural History of the said Moths and Butterflies: 24 unpaginated pages, 1-63, 120 pl. London (Benjamin Wilkes).

7.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)