Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Raupe & Mine
Puppe
Männchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe & Mine

3. Puppe

4. Diagnose

4.1. Männchen

4.2. Genitalien

4.2.1. Männchen
4.2.2. Weibchen

4.3. Erstbeschreibung

5. Biologie

5.1. Habitat

5.2. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Corylus avellana (Gewöhnliche Hasel)
  • [Betulaceae:] Corylus colurna (Baum-Hasel)
  • [Betulaceae:] Corylus maxima (Lamberts-Hasel)
  • [Betulaceae:] Ostrya carpinifolia (Hopfenbuche)
  • [Grossulariaceae:] Ribes sanguineum (Blut-Johannisbeere)
  • [Rosaceae:] Sorbus aria ??? (Gewöhnliche Mehlbeere ???)

Die Art miniert oberseitig an Gewöhnlicher Hasel (Corylus avellana), wo vorhanden auch anderen Haseln und - zumindest gelegentlich - auch an Hopfen-Buche (Ostrya carpinifolia); siehe Anmerkung zu P. aemula) [Bradley, Jacobs & Tremewan (1970)]. Nel & Varenne (2014) bestätigen die Nutzung der Hopfenbuche. Die Angaben zu den blattoberseitigen Minen in Hasel finden sich schon in der Erstbeschreibung von Nicelli (1851). Barton (2009) [zitiert nach gracillariidae.net] überrascht mit dem Titel "Phyllonorycter coryli (Nicelli) (Lep.: Gracillariidae) feeding on Ribes sanguineum – a new food plant" - was sicher nur ein Ausnahmefall ist. Die unkommentierte Angabe zur Mehlbeere (Sorbus aria) bei Kollár & Hrubík (2009) verwundert doch sehr - Verwechslung kann hier nicht ausgeschlossen werden.

(Autor: Erwin Rennwald)

6. Weitere Informationen

6.1. Andere Kombinationen

6.2. Literatur