VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:AS
Inhalt

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Slamka (2019: 162) erläutert: "The species name asselbergsi is derived from the name of Jan Asselbrgs a Dutch lepidopterologist and an expert in Pyraloidea.

3.2. Taxonomie und Faunistik

Die Art wurde von Aseelbergs (2009: 56: Abb. 5) ursprünglich als "Phycita mianella" aus der Provinz Mersin in der Türkei gemeldet. Erst Slamka (2019: 161-162) beschrieb sie dann als neue Art: Phycita asselbergsi. Sie ist derzeit nur aus den Provinzen Mersin und Konia in der Türkei bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.3. Literatur

  • Asselbergs, J. (2009): Descriptions of new Pyraloidea from the Palaearctic Region (Lepidoptera, Pyraloidea, Pyralidae: Pyralinae, Phycitinae, Crambinae). — Phegea 37 (2): 55-68. [PDF auf phegea.org]
  • Erstbeschreibung: Slamka, F. (2019): Pyraloidea (Lepidoptera) of Europe. Volume 4. Phycitinae - Part 1. Identification - Distribution - Habitat - Biology. - 432 S., 175 Taf. mit Genitalabb., 31 Farbtaf. mit mehr als 900 Bildern zu 207 Arten; Bratislava (Eigenverlag František Slamka).