Vorkommen
Länder:+2Kontinente:EUAS
Männchen
Geschlecht nicht bestimmt
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Geschlecht nicht bestimmt

3. Weitere Informationen

3.1. Taxonomie

Fehlt bei Karsholt & Razowski (1996), da das Taxon meist mit Nycteola siculana synonymisiert wurde. Fibiger et al. (2009) bestätigen nicht nur den Artstatus, sondern auch das Vorkommen in Europa.

3.2. Faunistik

In Europa wenige Nachweise aus dem Südural, der östlichen Ukraine und dem nordwestlichen Kasachstan. (Quelle: Fibiger et al. 2009).

3.3. Typenmaterial

Dufay (1961: 438): « Holotype: 1 ♂, Saisan (Fig. 2), genitalia prép. C. Dufay N° 866.

Allotype: 1 ♀, Saisan (Fig. 3), genitalia prép. C. Dufay N° 871.

Paratype: 1 ♂, Marasch (Taurus sud-oriental, Turquie), genitalia prép. C. Dufay N° 1090, Coll. Zoologische Staatssammlung, München. Cet exemplaire ♂ est à peu près semblable extérieurement à l'Allotype ♀ du Saisan, et son armure génitale identique à celle de l'Holotype du Saisan. »

3.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Dufay, C. (1961): Les Nycteola Hübner (Sarrothripus Curtis) de la Collection Staudinger. Description d'une espèce nouvelle d'Asie centrale et antérieure (Lep. Noct.). — Deutsche Entomologische Zeitschrift. Neue Folge 8: 431-440. Berlin (Akademie-Verlag).