VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Etymologie (Namenserklärung)

Leraut (2002: 148): « ''Derivatio nominis'' : par allusion au statut générique incertain de l'espèce. »

2.2. Faunistik

Die Art wurde auf Basis eines einzelnen Weibchens von Korsika (Bonifacio, 12. Juni 1996 leg. Serge Peslier) beschrieben. Leraut (2014) betont, dass er keine Abbildung liefern kann, da ihm das Exemplar nicht mehr zur Verfügung steht.

2.3. Typenmaterial

Leraut (2002: 148) beschrieb die Art nach einem einzigen Weibchen: « HOLOTYPE ♀, France, Corse, Bonifacio, Santa Manza, 12-VI-1996 (Peslier) (prép. gén. Brusseaux n° 2928 ; coll. Brusseaux (examiné). »

2.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Leraut, P. (2002): Contribution à l'étude des Phycitinae (Lepidoptera, Pyralidae). — Nouvelle Revue d'Entomologie (N. S.) 19: 141-177. Ex libris Werner Wolf.
  • Leraut, P. (2014): Moths of Europe. Volume 4. Pyralids 2. - 441 S.; Verrières-le-Buisson (N.A.P Editions).