Hitzeliebende Art, nur ein verflogenes Tier in Kroatien (sonst von der Türkei an ostwärts); Falter und Raupe von Frühjahr bis Herbst. Raupe an Bohnenähnlichem Jochblatt (Zygophyllum fabago), Puppe überwintert.
VorkommenLinks (0)
Länder:+7Kontinente:EUAS
Raupe
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Zygophyllaceae:] Zygophyllum fabago (Bohnenähnliches Jochblatt)
  • [Zygophyllaceae:] Zygophyllum sp. (Jochblatt)

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„R. an Zygophyllum fabago, Doppelblatt, Kapernkraut.“

Spuler 1 (1908: 83R)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Unterarten

4.5. Faunistik

Pittaway vermerkt auf seiner Internetseite ( [http://tpittaway.tripod.com/sphinx/h_zyg.htm] ): "There is one record of a vagrant from Croatia (a specimen in the Carnegie Museum, labelled 'Dalmatia' (Kitching, pers. comm. 2005)). Via vagrants, this species may colonize Romania in the future, where Zygophyllum fabago is quite widespread (König, 2003)." Das reguläre Vorkommensgebiet erstreckt sich von der westlichen Türkei an ostwärts (Verbreitungskarten in Danner et al. (1998).

4.6. Literatur

  • Erstbeschreibung: Ochsenheimer, F. (1808): Die Schmetterlinge von Europa 2: I-XXIV, 1-256. Leipzig (Gerhard Fleischer der Jüngere).
  • Seitz, A. (Hrsg.) (1909-1914). Die Gross-Schmetterlinge der Erde. Band 2: I-VII, 1-479, pl. 1-56. Stuttgart (Fritz Lehmann Verlag).

4.7. Informationen auf anderen Websites (externe Links)