VorkommenLinks (1)
Länder:+44Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Jüngere Raupenstadien

1: 4. August 2014

2-3: 8. August 2014

4-7: 13. August 2014

8-10: 16. August 2014

1.4. Puppe

1.5. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

Die Raupen von Eupithecia icterata und Eupithecia succenturiata sind weder habituell zu unterscheiden noch anhand der Pflanze, an der sie gefunden werden [Dieter Fritsch].

2.3. Genitalien

Häufigster Zweck: Bestimmung der Formen mit reduziertem bis fehlendem Rot in den Vorderflügeln, Unterscheidung dieser Formen von E. millefoliata .

2.3.1. Männchen

♂ Genitalien:

  • 8. Sternit (Ventralplatte) mit Randleisten, die am Ende extrem verdickt und nach innen geknickt sind (1). Dadurch von allen anderen Arten unterscheidbar. Die größte Ähnlichkeit besteht gegenüber E. succenturiata, dort sind die Verdickungen aber nicht in dieser Form nach innen geknickt.
2.3.2. Weibchen

♀ Genitalien:

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Literatur

  • Ratzel (2003) (= Ebert 9), 194-197.
  • Erstbeschreibung: de Villers, C. (1789): Caroli Linnaei entomologia, faunae suecicae descriptionibus aucta; DD. Scopoli, Geoffroy, de Geer, Fabricii, Schrank, &c. speciebus vel in Systemate non enumeratis, vel nuperrime detectis, vel speciebus Galliae Australis locupleta, generum specierumque rariorum iconibus ornata. Tomus secundus. iii-xvi + 1-656 + 6 pl. Paris (Piestre et Delamilliere).