Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Weibchen

3.3. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Habitat

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

„die auf Inseln Vorkommende.“

Spuler 2 (1910: 125R)

5.2. Andere Kombinationen

5.3. Synonyme

5.4. Faunistik

Die Tuinstra (2014) meldet den Erstnachweis für die Niederlande: 1 Falter am 8. Oktober 2013 am Licht in Beetsterzwaag, Provinz Friesland. Die Art wurde von Mauritius, La Réunion und Madagaskar beschrieben und ist in den warmen Gegenden Afrikas verbreitet und gilt teilweise als Baumwollschädling. Europa wird auf der ganzen Breite des Mittelmeers erreicht, also von Zypern über Kreta, Malta, Sizilien bis Südfrankreich und Spanien. Bisher waren einige wenige verschleppte (oder verflogene?) Exemplare aus Großbritannien bekannt, dazu kommt jetzt das Tier aus den Niederlanden, das sicher auch als Irrgast zu werten ist.

(Autor: Erwin Rennwald)

5.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Boisduval, [J. A.] (1833): Faune entomologique de Madagascar, Bourbon et Maurice. Lépidoptères. 1-122, pl. 1-16. Paris (Roret).
  • Tuinstra, G. (2014): Earias insulana (Lepidoptera: Nolidae), de eerste vangst in Nederland. — Entomologische Berichten, 74 (5): 187-191. [PDF auf nev.nl]