Vorkommen
Länder:+28Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Beschreibung als Dichrorampha typhlodes
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

Anmerkung: zwei bis zum 26. August 2017 gezeigte [Fotos] wurden aufgrund unsicherer Bestimmungslage entfernt.

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Geschlecht nicht bestimmt

2.3. Ähnliche Arten

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen

Dichrorampha acuminatana gehört zu den zeichnungsarmen Vertretern der Gattung Dichrorampha. Diese sind meist nur durch GU sicher zu unterscheiden.

In den männlichen Genitalien von Dichrorampha acuminatana sind neben der Valvenform auch die geigenförmige Platte unter der Aedeagus-Basis und die zweispaltige Aedeagus-Mündung charakteristisch.

2.5. Erstbeschreibung

2.6. Beschreibung als Dichrorampha typhlodes

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Leucanthemum vulgare agg. [= Chrysanthemum leucanthemum] (Margerite)
  • [Asteraceae:] Tanacetum vulgare ? [= Chrysanthemum vulgare ?] (Rainfarn ?)

Disqué (1901: 176) berichtet aus der Umgebung von Speyer (Pfalz): "Wie es scheint in 2 Gen, R. bis April in der Wurzel von Chrysanthemum leucanthemum.

Schütze (1931) schreibt entsprechend: "Dichrorampha acuminatana Zeller Raupe Herbst bis April, Falter Mai. Im unteren Teil vorjähriger Stängel von Chrysanthemum leucanthemum, bohrt sich im April bis in die Wurzel, frisst das Mark und wird hier zur Puppe (Rössler). Nach anderen Angaben soll sie in Stängeln leben, was wohl eine Verwechslung mit voriger ist (Schütze)."

Die vielfach, so auch bei Razowski (2001: 100) und Hancock et al. (2015: 234), zu findende Angabe zu Tanacetum vulgare (Rainfarn) erscheint mir nicht gut abgesichert zu sein - Verwechslung mit anderen Dichrorampha-Arten ist hier nicht ausgeschlossen.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Taxonomie

Zlatkov, B. (2008) untersuchte die beiden Syntypen von Dichrorampha typhlodes aus Bulgarien und stellte dabei fest, dass das Taxon als Synonym zu Dichrorampha acuminatana zu stellen ist.

4.4. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Begründung für die Datierung auf 1846

4.5. Literatur