VorkommenLinks (1)
Länder:+28Kontinente:EU
Falter
Männchen
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

Crambus silvella ist daran erkennbar, dass der äußere, etwas abgesetzte Teil der weißen Strieme nur wenig nach unten versetzt ist (bei bei C. pascuella und C. uliginosellus deutlich nach unten versetzt). [Text: Rudolf Bryner]

2.1. Männchen

2.2. Genitalien

2.2.1. Männchen

2.3. Erstbeschreibung

Hinweis: Die grauschwarzen Partien der Vorderflügel auf diesen Bildern waren ursprünglich weiß oder silberweiß (chemische Umwandlung des Farbstoffs Bleiweiß).

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„silva Wald.“

Spuler 2 (1910: 196L)

4.2. Abweichende Schreibweisen

  • Crambus silvellus (Hübner, 1813) [so bei Slamka (2008) in Übereinstimmung mit dem Gender Agreement (Artikel 34.2. der 4. Ausgabe (2000) des ICZN)]

4.3. Andere Kombinationen

4.4. Synonyme

4.5. Taxonomie

  • Crambus silvellus [nach Artikel 32.1. des International Code for Zoological Nomenclature korrekte Schreibweise mit Übereinstimmung des grammatikalischen Geschlechts von Gattungs-Substantiv und Art-Adjektiv oder -Partizip]

4.6. Literatur