Vorkommen
Länder:+8Kontinente:EU
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Fraßspuren und Befallsbild

4. Puppe

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Geschlecht nicht bestimmt

5.4. Genitalien

Vergleiche mit Cnephasia pasiuana, Cnephasia pumicana und weiteren verwechslungsträchtigen Arten finden sich auf [Mothdissection].

5.4.1. Männchen
  • Die ♂ Genitalien sind durch den langen, die Valven weit überragenden Sacculus (1) eindeutig charakterisiert und mit keiner anderen Cnephasia-Art zu verwechseln.

Hinweis: auch Cnephasia asseclana kann einen langen Sacculus zeigen; dieser ist aber weniger gebogen. - Ergänzung: Tina Schulz nach [British Lepidoptera]

5.4.2. Weibchen

Die ♀ Genitalien sind so charakteristisch, dass die Verwechslungsgefahr gering ist:

  • Sterigma (1): Form, Struktur!
  • Colliculum mit deutlich nach links asymmetrischer Sklerotisierung (2)
  • Dornenband sehr schmal (3)

5.5. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

7. Weitere Informationen

7.1. Literatur

  • Clifton, J. (2013): Cnephasia genitalana (Pierce & Metcalfe) (Lep.: Tortricidae) feeding on the flowers of Foxglove Digitalis purpurea. — The Entomologist's Record and Journal of Variation 125 (6): 239.
  • Erstbeschreibung: Pierce, F. N. & J. W. Metcalfe (1915): Descriptions of three new species of British Tortricidae. — The Entomologist's Monthly Magazine 51: 8-11. London (Gurney & Jackson).
  • [SCHÜTZE (1931): 185]