VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Taxonomie

Leraut (2014) ist überzeugt davon, dass die Art nicht in die Gattung Sciota gehört. Er vermutet eher eine Beziehung zu Pempelia, nimmt aber noch keine Neukombination vor.

Slamka (2019: 69-70) stellt die Art - Anikin et al. (2017) folgend - in die Gattung Asalebria. Außerdem vergleicht er Typenmaterial von A. ferruginella (aus Russland) und Asalebria pseudoflorella (aus Südost-Spanien) und kommt zum Schluss, dass sie sich nicht nennenswert unterscheiden. Daher stuft er A. pseudoflorella zur Unterart von A. ferruginella herab. Der Schritt scheint berechtigt, doch angesichts der riesigen Entfernung der Vorkommen (fast 4.000 km!) der beiden Taxa ist er nicht zwingend. Hier sollte noch eine vergleichende genetische Untersuchung abgewartet werden. Im Lepiforum werden beide Taxa daher weiter auf Artebene getrennt geführt, bei Asalebria pseudoflorella allerdings mit dem Hinweis: "Artberechtigung unklar!".

4.3. Faunistik

Die Art wurde nach einem einzelnen Weibchen aus dem Uralgebiet beschrieben. Slamka (2019: 70) nennt für die nominotypische Unterart "Russia (S Ural, Volgograd district, Orenburg). Zumindest aus Europa scheint es keine weiteren Angaben zu geben.

Plant & Richter (2020) überraschen mit einem Nachweis von Asalebria pseudoflorella in Nordmazedonien.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.4. Literatur

  • Anikin, V.V., Sachkov, S.A. & V.V. Zolotuhin (2017): "Fauna lepidopterologica Volgo-Uralensis": from P. Pallas to present days. — Proceedings of the Museum Witt Munich, Volume 7: 1-696; Munich and Vilnius.
  • Leraut, P. (2014): Moths of Europe. Volume 4. Pyralids 2. - 441 S.; Verrières-le-Buisson (N.A.P Editions).
  • Plant, C.W. & I. Richter (2020): Asalebria pseudoflorella Schmidt, 1934 (Pyralidae: Phycitinae) in the Balkans. — The Entomologist's Record and Journal of Variation, 132: 153-155.
  • Slamka, F. (2019): Pyraloidea (Lepidoptera) of Europe. Volume 4. Phycitinae - Part 1. Identification - Distribution - Habitat - Biology. - 432 S., 175 Taf. mit Genitalabb., 31 Farbtaf. mit mehr als 900 Bildern zu 207 Arten; Bratislava (Eigenverlag František Slamka).
  • Erstbeschreibung: Zerny, H. (1914): Über paläarktische Pyraliden des k. k. naturhistorischen Hofmuseums in Wien. — Annalen des k. k. naturhistorischen Hofmuseums 28: 295-348, pl. XXV-XXVI. Wien (Alfred Hölder).