Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EUNA
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

Die Raupe scheint hochgradig polyphag zu sein. Slamka (2013: 72) listet auf: "The larva live in spun leaves on various crops such as beans, beets, celery, parsley, carrot, spinach, basil, cabbage, clover, also observed on ornamental plants: Amaranthus spp., Aster spp., Chrysanthemum spp., Rosa spp. Pest on the crops."

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Faunistik

Nach Slamka (2013) lebt diese Art in Nord-, Mittel- und Südamerika, sowie auf den Bermudainseln. Sie wurde am 21. Mai 1978 in vier Exemplaren in Frankreich (Fontainebleau, SW Paris) gefunden, ein weiteres Exemplar ergab sich dann im Museum; die Art - die leicht mit Udea ferrugalis oder Udea fulvalis verwechselt werden kann, könnte mit Kulturpflanzen diverser Art noch öfter eingeschleppt worden sein bzw. sich hier auch etablieren.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Guenée, A. (1854): Histoire naturelle des insectes 8. Deltoïdes et Pyralites: 1-448, explication des planches p. 1-6, pl. 1-10. Paris (Librairie encyclopédique de Roret).
  • Slamka, F. (2013): Pyraloidea of Europe (Lepidoptera). Volume 3. Pyraustinae & Spilomelinae. Identification - Distribution - Habitat - Biology. — 357 S., 133 Taf. mit Genitalabb., 31 Farbtaf. mit fast 1100 Bildern – Bratislava (Eigenverlag František Slamka).

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)