Vorkommen
Länder:+19Kontinente:EU
Falter
Mine, Befallsbild
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Mine, Befallsbild

Mine in Blättern von Kulturapfel (Malus domestica) ziemlich häufig. Mine anfangs fein, dann sehr stark verbreitert, aber nicht platzartig werdend, Kotlinie im Verhältnis zur Minenbreite weiterhin ziemlich schmal.

3. Diagnose

3.1. Weibchen

3.2. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Nahrung der Raupe

  • [Rosaceae:] Malus sylvestris (Holz-Apfel, Europäischer Wild-Apfel)
  • [Rosaceae:] Malus domestica (Kultur-Apfel)
  • [Rosaceae:] Malus prunifolia var. rinki [= Malus ringo] (Kirsch-Apfel)
  • [Rosaceae:] Malus floribunda (Vielblütiger Apfel)
  • [Rosaceae:] Malus baccata (Beeren-Apfel)
  • [Rosaceae:] Malus fusca (Oregon-Wildapfel)
  • [Rosaceae:] Malus x astracanica [= M. prunifolia x M. pumila]
  • [Rosaceae:] Prunus spec.

[Bladmineerders.nl] führt eine Reihe von Apfel-Arten als Raupennahrung an und ergänzt: "Only rarely on Prunus". Die Art gilt als häufig und kann in Apfel-Plantagen Probleme bereiten.

(Autor: Erwin Rennwald)

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

Lat. malus = Apfel (Raupennahrungspflanze).

5.2. Andere Kombinationen

5.3. Synonyme

5.4. Literatur