Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EU
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Fraßspuren und Befallsbild

4. Puppe

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Raupennahrungspflanzen

6.3. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Pentanema hirta [= Inula hirta] (Rauhaariger Alant, Rauher Alant, Rauer Alant)
  • [Asteraceae:] Pentanema conyzae [= Inula conyzae, Inula conyza] (Dürrwurz, Dürrwurz-Alant)
  • [Lamiaceae:] Satureja sp. ??? (Bohnenkraut ???) [wahrscheinlich falsch]
  • [Lamiaceae:] Calamintha sp. ??? (Bergminze ???) [wahrscheinlich falsch]

Bei Schütze (1931) ist zu lesen: "Anfang Juli in allen Größen an Inula conyza in leichtem Gespinst zwischen zusammen gezogenen Wurzelblättern, nur wenige in der oberen Blattachse (Schmid)." Dies passt zu den hier vorgestellten Raupenfunden.

Slamka (2013) nennt: "Inula conyza, Calamintha spp., Satureja spp." - die Angaben zu den beiden letzten Pflanzen dürften dabei auf Verwechslung beruhen.

(Autor: Erwin Rennwald)

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

„obfuscus verdunkelt.“

Spuler 2 (1910: 236R)

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Literatur

  • [SCHÜTZE (1931): 198]
  • Erstbeschreibung: Scopoli, J. A. (1763): Entomologia Carniolica exhibens insecta Carnioliae indigena et distributa in ordines, genera, species, varietates. Methodo Linnaeana. 1-421. Vindobonae (Trattner).
  • Slamka, F. (2013): Pyraloidea of Europe (Lepidoptera). Volume 3. Pyraustinae & Spilomelinae. Identification - Distribution - Habitat - Biology. — 357 S., 133 Taf. mit Genitalabb., 31 Farbtaf. mit fast 1100 Bildern – Bratislava (Eigenverlag František Slamka).