VorkommenLinks (1)
Länder:+35Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Fraßspuren und Befallsbild

1.4. Puppe

2. Diagnose

Die Vorderflügelfärbung, die Ausprägung der paarweise angeordneten schwarzen Punkte sowie das Vorhandensein und die Intensität dunkler und weißlicher Schuppen sind recht variabel. Ein anscheinend konstantes Merkmal befindet sich auf dem Thorax und kann bei gut erhaltener Thoraxbeschuppung zur Unterscheidung von der ansonsten sehr ähnlichen Carpatolechia aenigma herangezogen werden: Der Thorax weist 4-5 schwarze Schuppenflecke auf, wobei der hintere (mittige) Punkt gelegentlich fehlen kann. Das vordere Punktpaar (siehe Markierung im Bild unten) ist bei P. paripunctella deutlich ausgebildet, während es bei C. aenigma fehlt oder nur sehr schwach angedeutet ist. Die Hinterflügel sind bei beiden Arten grau und helfen nicht bei der Unterscheidung. Eine sichere Bestimmung ist durch Genitaluntersuchung gewährleistet. (Heidrun Melzer)

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen
2.4.2. Weibchen

2.5. Ähnliche Arten

2.6. Raupe

Im Raupenstadium besteht Ähnlichkeit mit den ebenfalls vorwiegend an Eiche lebenden Arten P. scalella und Carpatolechia aenigma. Bei P. paripunctella sind jedoch die schwarzen Punktwarzen kräftiger entwickelt und die präpupale Verfärbung ist einfarbig rot.

2.7. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Fagaceae:] Quercus robur (Stiel-Eiche)
  • [Fagaceae:] Quercus sp. (Eiche)
  • [Fagaceae:] Fagus sylvatica (Rotbuche)
  • [Fagaceae:] Betula sp. ?? (Birke ??)

Die Raupen leben an Eichen, etwas seltener und Buchen - Literaturangaben zu Birken und anderen Laubhölzern sind bestätigungsbedürftig. Schon Stainton (1865: 185-187) beschrieb ihre Lebensweise recht detailliert.

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Literatur