VorkommenLinks (0)Fundmeldungen
Länder:+44Kontinente:NASA
Falter
Raupe
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Faunistik

Nach [Global Biodiversity Information Facility] kommt die Art in Mexico, Costa Rica, Brasilien, Kolumbien, Puerto Rico, Trinidad und Tobago, Guadeloupe, USA, Martinique, Ecuador, Dominikanische Republik, Peru, Panama, Venezuela, Amerikanische Jungferninseln, Belize, Barbados, Französisch-Guayana, Kaimaninseln, Kuba, Jamaika, Dominica, Antigua und Barbados, Guatemala, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, Grenada, Suriname, Jungferninseln GB, Bonaire, Honduras, Nicaragua, Bolivien, Haiti, Bahamas, Guyana, St. Vincent und die Grenadinen, Anguilla, El Salvador, Argentinien, Aruba, Montserrat, Sint Maarten und Turks- und Caicosinseln vor.

(Autor: Michel Kettner)

3.4. Literatur

  • Dvořák, B. (2017): Bemerkungen zur Verhaltensweise und Phänologie der Raupen von Pseudosphinx tetrio (Linnaeus, 1771) und verwandten Dilophonotini-Genera (Lepidoptera: Sphingidae): wer ahmt wen nach? — Nachrichten des entomologischen Vereins Apollo, Neue Folge 38 (4): 183-190. [PDF auf zobodat.at]
  • Erstbeschreibung: Linné, C. (1771): Mantissa plantarum altera generum editionis VI. & specierum editionis II.: [137-143], 144-587, Addenda. Holmiae (Impensis Direct. Laurentii Salvii).

3.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)