VorkommenLinks (0)
Länder:+11Kontinente:EU
Falter
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Weibchen

2.2. Geschlecht nicht bestimmt

2.3. Genitalien

2.3.1. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Santalaceae:] Osyris alba (Honigduftender Rutenstrauch, Weißer Harnstrauch)

Schon in der Erstbeschreibung von Millière (1869) wird die Raupe und ihr Fraßbild an Osyris alba (aus den Alpes-Maritimes östlich von Cannes in Südfrankreich) ausführlich geschildert und durch kolorierte Zeichnungen auch gezeigt.

4. Weitere Informationen

4.1. Taxonomie

Häufig wird "Stainton, 1869" als Autor von Gattung und Art genannt, so z.B. auch in der Fauna Europaea [last update 23 July 2012, version 2.5]. Diese Publikation ist jedoch erst spät im Jahr erschienen (das Vorwort ist auf den 4. Oktober 1869 datiert) — Monate nachdem die 24. Lieferung der Iconographie et description de chenilles et lépidoptères inédits von Millière nach Aufdruck auf Seite 41 am 12. April 1869 der Société linnéenne de Lyon präsentiert worden war.

4.2. Faunistik

Gershenson (2016) meldet die Art als neu für die Ukraine und fasst den derzeitigen Kenntnisstand zur Verbreitung der Art zusammen: "Ukraine (the Crimea), France (Cannes), Greece, Portugal, Italy (Sardinia), Spain (Malaga), Croatia (Dalmatia) — former Jugoslavia, Turkey (Stainton, 1869; Levis and Sohn, 2015)."

(Autoren: Jürgen Rodeland & Erwin Rennwald)

4.3. Literatur