Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Habitat

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

„die Carmeliterin, wegen der Kaputzenform des Halskragens.“

Spuler 1 (1908: 99L)

5.2. Andere Kombinationen

5.3. Synonyme

5.4. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Angaben von Heppner (1981).

5.5. Literatur

  • Bryner, R. (2000): Odontosia carmelita. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (2000): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 3: 493-495. Egg (Fotorotar AG).
  • Erstbeschreibung: Esper, J. C. („1794“) [1789-1807]: Supplementband der europäischen Schmetterlinge. III. Heft: 1-80, „91“-„104“ [recte: 81-94], pl. LXXX-XCIV. Erlangen (Wolfgang Walther).
  • Heppner, J. B. (1981): The dates of E. J. C. Esper's Die Schmetterlinge in Abbildungen ... 1776–[1830]. — Archives of Natural History 10 (2): 251–254.