Vorkommen
Länder:+15Kontinente:EU
Falter
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

Anmerkung: Die hier bis zum 28.09.2012 als Bild 5-10 gezeigten Falter aus einer Vogelnest-Zucht (leg. & cult. Friedmar Graf) waren fehlbestimmt und wurden auf die Seite von M. laevigella verschoben.

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

♂ Genitalien: Bei M. weaverella Valve proximal am schmalsten und vor der Mitte am breitesten, der Schuppenbusch auf der Innenseite proximal gerichtet und den Costalrand überragend. Bei M. laevigella Valve fast parallelseitig, der Schuppenbusch nicht den Costalrand überragend.

Die Unterschiede am Aedeagus + Vesica sind nicht eindeutig, die Zähnchen in der Vesica bei M. weaverella mehr gerundet, bei M. laevigella mehr spitz. (Bild und Text nach Mail von Dieter Robrecht vom 11. Februar 2017, basierend auf einer Rückfrage bei Rainer Gaedike. Ob die angeführten Geniatalunterschiede bei jedem Individuum zu einem eindeutigen Ergebnis führen, wäre noch zu hinterfragen)

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

Das weibliche Genital von Monopis weaverella unterscheidet sich von M. laevigella vor allem durch die geringere Anzahl der Signa, etwa 10. Auch die Form dieser ist eine etwas andere. Antrum weniger stark verengt bzw. eingebuchtet.

2.4. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Scott, J. (1858): A supposed new species of Tinea allied to T. rusticella. — The Zoologist: A Popular Miscellany of Natural History 16: 5964-5965. London (John van Voorst). — Digitalisat von Google Books im Viewer der Hathi Trust Digital Library: [5964].