VorkommenLinks (0)
Länder:+8Kontinente:EU
Falter
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Fabaceae:] Genista pilosa (Behaarter Ginster)

Krone (1905) liefert eine detaillierte Beschreibung der Raupe und schreibt weiter: "Die Raupe fand ich im Mai an Genista pilosa, woran sie seidenartige, schmutzigweiße Röhren verfertigt, welche unter trockenem Laube endigen. Die rotbraune Puppe hat auf jedem Gliede zwei erhabene Ringe mit zahlreichen Häckchen besetzt; sie liegt immer zwischen dürren Blättern in der Rohre. Der Schmetterling erscheint im Juli und August."

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Faunistik

"Art, die bei Karsholt & Razowski (1996) für Deutschland angegeben wurde, die aber durch keinen der Bearbeiter oder Mitarbeiter belegt werden konnte. Es wird davon ausgegangen, daß es sich hierbei um irrtümliche Angaben handelt." Gaedike & Heinicke (1999)

4.4. Literatur

  • Krone, W. (1905): Über die bisher unbekannten ersten Stände einiger Microlepidopteren. — Jahresberichte des Wiener entomologischen Vereins, 15: 93-103.[PDF auf zobodat.at]
  • Erstbeschreibung: Treitschke, F. (1835): Die Schmetterlinge von Europa 10 (3): 1-303. Leipzig (Ernst Fleischer).