Vorkommen
Länder:+26Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Prädatoren
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Diagnose Raupe

Die Altraupen von Malacosoma neustria unterscheiden sich von anderen Arten der Gattung durch die zwei dunklen Punkte auf dem Kopf.

5.4. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Prädatoren

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

„Neustria, westl. Frankenland der Karolinger.“

Spuler 1 (1908: 115R)

7.2. Abweichende Schreibweisen

  • Malacosoma neustrium [nur scheinbar nach Artikel 32.1. des International Code for Zoological Nomenclature korrekte Schreibweise mit Übereinstimmung des grammatikalischen Geschlechts von Gattungs-Substantiv und Art-Adjektiv oder -Partizip (Gender Agreement des ICZN); nach Hinweis von Zdenek Laštůvka tatsächlich aber inkorrekte Schreibweise nach Artikel 33.3. des International Code for Zoological Nomenclature; Begründung: der Name „neustria“ ist kein Adjektiv, sondern ein historisches Land in Frankreich [nordwestlicher Teil des fränkischen Reiches zwischen Loire und Schelde]) und kann daher nicht im Sinne von Artikel 32.1. des ICZN geändert werden.]

7.3. Andere Kombinationen

7.4. Synonyme

7.5. Unterarten

7.6. Literatur

  • Jost, B., Schmid, J. & H.-P. Wymann (2000): Malacosoma neustria. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (2000): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 3: 285-288. Egg (Fotorotar AG).
  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).