Vorkommen
Länder:+27Kontinente:EU
Falter
Kopula
Eiablage
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Parasitoide
Prädatoren
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Eiablage

4. Ausgewachsene Raupe

5. Jüngere Raupenstadien

6. Fraßspuren und Befallsbild

7. Puppe

8. Ei

9. Diagnose

9.1. Männchen

9.2. Weibchen

9.3. Genitalien

9.3.1. Männchen
9.3.2. Weibchen

9.4. Diagnose Raupe

Bei Lacanobia oleracea sind die vier vorderen Pinacula auf dem Nackenschild schwarz [Beispiel], bei Lacanobia suasa nicht.

Text: Ludger Wirooks im [Forum], nach Beck.

9.5. Erstbeschreibung

10. Biologie

10.1. Habitat

10.2. Raupennahrungspflanzen

10.3. Parasitoide

10.4. Prädatoren

11. Weitere Informationen

11.1. Etymologie (Namenserklärung)

olus, oleris Küchenkraut, Gemüse.

(Spuler 1908)

11.2. Andere Kombinationen

11.3. Synonyme

11.4. Literatur

  • Ebert (1998) (= Ebert 7), 170-173.
  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).