VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:EU
Inhalt

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Huemer & Tarmann (1992) erläutern ihre Namenswahl: "Die Art wird nach dem Fundort Mazedonien benannt und wurde bereits von Friese (1963) mit diesem Namen bezeichnet."

3.2. Typenmaterial

Huemer & Tarmann (1992) schreiben:

"Holotypus ♂: "Shar Planina, Crni vrh, 1400-1600 m, 20.-27.VII." "Südserbien, 1939, leg. Daniel, Forster, Pfeiffer" "Swammerdamia zimmermanni Now., det. M. Hering, 1940" "147" "♂ Genital-Präp. Friese 937" "Kessleria macedonica Friese n. sp. G. Friese det. 1962, Holotypus" (ZSM)."

Friese (1963) legte keine Beschreibung seiner Art vor. Huemer & Tarmann (1992) begründen ihre Erstbeschreibung anhand eben dieses von G. Friese festgelegten und benannten Holotypus daher: "K. macedonica sp.n. wurde ursprünglich als zimmermanni fehlbestimmt (Daniel et al. 1951), ein Umstand, der durch Friese (1963) korrigiert wurde. Obwohl letzterer Autor bereits erkannte, dass es sich um eine unbekannte Art handelt, und auch der Name macedonica sp.n. vergeben wurde, unterblieb die Beschreibung bis heute."

3.3. Faunistik

Die Art scheint nur durch den Holotypus aus Shar Planina (Mazedonien) bekannt zu sein.

3.4. Literatur