VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Huemer & Tarmann (1992) erläutern: "Derivatio nominis: Die Namensgebung erfolgt auf Grund der auffallenden hellgefleckten Vorderflügel."

3.2. Typenmaterial

Huemer & Tarmann (1992) notieren zu ihren 2 Tieren:

"Holotypus ♂: „Hautes-Pyrenees, Cauterets, Juillet 1890, T. Seebold" „GU 90/198 ♂ P. Huemer" (MNCN).

Paratypus, Frankreich: 1♂, gleiche Daten wie Holotypus (MNCN)."

3.3. Faunistik

Die Erstbeschreibung basiert auf lediglich 2 Individuen, die am selben Ort (und wohl auch gleichzeitig) gefangen wurden. Huemer & Tarmann (1992) leiten daraus ab: "Verbreitung: Hautes-Pyrenees (Frankreich). Möglicherweise gehören auch Meldungen von fasciapennella aus den Hautes- und Basses-Pyrenees zu dieser Art (Lhomme 1923 — [1963])."

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Literatur

3.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)