VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:EU
Falter
Männchen
Weibchen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

Hier sei auf die Originalarbeit von Sihvonen et al. (2014) verwiesen, die als open access-Version zugänglich ist und in der Falter, dessen Präimaginalstadien und Habitat gezeigt werden. Unterschiede gegenüber den anderen Arten der Gattung werden textlich wie auch tabellarisch abgehandelt. Da sich die Areale der 3 europäischen Arten der Gattung nicht überlappen, sollte es allerdings kaum Bestimmungsschwierigkeiten geben.

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Die Autoren der Erstbeschreibung (Sihvonen et al. 2014) erläutern: "The species name mediterranea refers to the Mediterranean area, where the species occurs."

3.2. Faunistik

Holotypus (nach Sihvonen et al. 2014): "Italy, Sicily, 5.7 km ESE San Stefano Quisquina, near Pizzo della Rondine, 1000 m, 9.-10.x.2010, Peder Skou leg.". Auch alle Paratypen stammen von Sizilien, wo Hylaea fasciaria und Hylaea pinicolaria ganz fehlen. Weitere hierher zu stellende Belege gibt es von Kalabrien ("(CS, Monte Cocuzzo; CS, Cava di Melis; CS, Cosenza/Donnici; VV, Lago Angitola; all in ZSM)" ([BOLD Systems (abgefragt am 3.10.2021)].

3.3. Literatur

3.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)