VorkommenLinks (1)
Länder:+31Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Lebensweise
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Puppe

1.4. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Raupe

Die Raupen sind grauweiss mit braunem Kopf und brauner Nacken- und Analplatte. Über den Rücken ziehen sich zwei Reihen grauer Punktwarzen. ([Rudolf Bryner])

2.5. Genitalien

2.5.1. Männchen

2.6. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Lebensweise

Die Raupen leben in dicht versponnenen Gängen zwischen Rinde und Holz oder tief in moderndem Holz von abgestorbenen Bäumen oft mehrere bei einander und hinterlassen keinerlei von aussen sichtbaren Spuren. Auffallend ist der reichliche gelb- bis rotbraune Kot, mit dem die Hohlräume im Holz ausgestopft sind.

Die Verpuppung erfolgt in einem mit einem Gespinst ausgekleideten Abschnitt des Frassganges. Das vorbereitete Schlupfloch ist mit einem dichten Gespinstdeckel verschlossen. Die gelbbraune Puppe ist äusserst zartwandig. (Rudolf Bryner)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Literatur