VorkommenLinks (1)
Länder:+38Kontinente:EUASAF
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2, L1: 13. Juni 2015

3, L2: 18. Juni 2015

4, L3: 19. Juni 2015

5, L4: 24. Juni 2015

6-10, L5: 3-7. Juli 2015

1.3. Puppe

1.4. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

Zusätzlich zu den bei Mironov (2003) aufgeführten Pflanzen wurden auf der ägäischen Insel Samos Daucus guttatus und vereinzelt Opopanax hispidus als Raupennahrungspflanzen nachgewiesen (Fritsch et al. (2014)).

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„breviculatus etwas kurz, nach der kurzen Flügelform des Falters.“

Spuler 2 (1910: 69R)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Faunistik

Nachdem der letzte Artnachweis im Kaiserstuhl im Jahr 1973 erfolgte, mussten Trusch et al. (2012) die Art als in Deutschland „ausgestorben oder verschollen“ führen.

4.4. Literatur