VorkommenLinks (1)
Länder:+27Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Genitalien

Häufigster Zweck: Bestätigung dieser eher selten gefundenen Art. Die zeichnungsarmen Falter können mit einer ganzen Reihe anderer Arten verwechselt werden, v.a. im abgeflogenen Zustand.

2.4.1. Männchen
2.4.2. Weibchen

Die ♀ Genitalien sind durch die Verteilung der Dornenfelder charakterisiert:

  • ein Dornenband greift vom cranialen Ende der Bursa sich verschmälernd links und rechts weit nach hinten (1)
  • ein mehr oder weniger isoliertes Dornenfeld liegt in der Mitte (2)
  • kleine Dornenbänder im Ductus bursae und am Ansatz des Ductus seminalis (3)

Achtung: Zur Darstellung ist exakte dorsoventrale Einbettung erforderlich!

2.5. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

Valeriana, Baldrian als Nahrungspflanze .“

Spuler 2 (1910: 80L)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Literatur