Vorkommen
Länder:+37Kontinente:EUASNA
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Puppe

1.4. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung von E. ericeata

2.3.1. Männchen

Die ♂ Genitalien unterscheiden sich durch den Zahn am unteren Valvenrand (1) von den der meisten anderen Eupithecia-Arten.

Gegenüber E. ericeata sind folgende Bereiche charakteristisch:

  • Im Aedeagus fehlt der für E. ericeata kennzeichnende peitschenförmige Cornutus
  • Zahn am Valvenrand (1) kleiner, Valve in diesem Bereich sehr breit (2), distaler Rand (3) auffällig gerade. Valve dadurch insgesamt eckig wirkend
2.3.2. Weibchen

Grundbauplan der ♀ Genitalien ähnlich E. ericeata, aber:

  • dornenloser Bereich (Ductus bursae, 1) kürzer und breiter als bei der Vergleichsart
  • gegenüber dem Ansatz des Ductus seminalis befindet sich eine isolierte Dornenreihe (2), die bei E. ericeata, fehlt

(Die bezüglich der ♀ Genitalien ähnlichen, in Mitteleuropa aber nicht vorkommenden Arten E. sardosa und E. oxycedrata werden bei diesem Vergleich nicht berücksichtigt!)

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„pusillus winzig, sehr klein, jedoch nicht innerhalb der Gattung Tephroclystia[ = Eupithecia].“

Spuler 2 (1910: 71L)

sobrinata: „sobrinus Geschwisterkind nach der allgemeinen Ähnlichkeit mit anderen Arten.“

Spuler 2 (1910: 83L)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Unterarten

4.5. Literatur

  • Beshkov, S. (2020): A contribution to knowledge of the Balkan Lepidoptera: New Geometridae species for Serbia. — The Entomologist's Record and Journal of Variation 132: 71-73.
  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [110].
  • Ebert (2003) (= Ebert 9), 256-258