VorkommenLinks (1)
Länder:+22Kontinente:EUAS
Falter
Kopula
Raupe
Puppe
Männchen
Erstbeschreibung
Beschreibung von John Curtis als Oecophora sulphurella
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Kopula

1.3. Raupe

1.4. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Erstbeschreibung

2.3. Beschreibung von John Curtis als Oecophora sulphurella

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Faunistik

Nach Sauter & Whitebread (2005) wurde die Art 1909 von Favre für das Wallis gemeldet und ist mit einem "?" in die Schweizer Lepidopterenfauna aufzunehmen. Erst mehr als hundert Jahre nach der fraglichen Meldung konnte Bolt (2017) den ersten sicheren Nachweis für die Schweiz verzeichnen: Dem Autor gelang beim Lichtfang am 22. April 2016 in einem trockenwarmen Eichenwald mit Calluna-Heide im Unterwuchs (und feuchteren Waldbereichen in der Nähe) der Fund eines ♂ oberhalb von Ascona (Tessin).

Nach Gaedike & Heinicke (1999) in Deutschland nur mit Altangaben von vor 1900 aus Bayern bekannt. Dort wurde die Art von Pröse et al. (2003) mit "0 - ausgestorben oder verschollen" für die Region "Tertiär-Hügelland und voralpine Schotterplatten" in die Rote Liste aufgenommen.

Huemer (2013: 211) begründet die Streichung aus der Landesfauna Österreichs: „Die einzige und überdies ungenaue Angabe aus Österreich (Nortirol [sic]) geht bereits auf Hinterwaldner (1868) zurück und wurde weder belegt noch durch spätere Funde bestätigt (Burmann, 1988). Ein auch historisches Vorkommen der wärmeliebenden südeuropäischen Art erscheint somit äußerst unwahrscheinlich, und sie wird daher nicht mehr in die Landesfauna aufgenommen.“

Nach Seliger (2016) ist E. sulphurella über weite Teile Südeuropas von Portugal bis Griechenland verbreitet. Im Westen zieht sich die Verbreitung von Frankreich nordwärts über Belgien und den Niederlanden bis zu den Britischen Inseln. Der Autor beschreibt zwei aktuelle Neunachweise aus dem Raum Mönchengladbach auf deutscher Seite.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Literatur

  • Bolt, D. (2017): Bestätigung des Vorkommens von Esperia sulphurella (Fabricius, 1775) für die Schweiz (Lepidoptera, Oecophoridae). — Entomo Helvetica 10: 109-110. [PDF auf naturwissenschaften.ch]
  • Burmann, K. (1988): Beiträge zur Mikrolepidopteren-Fauna Tirols XII. Oecophorinae (Insecta: Lepidoptera, Oecophoridae). — Berichte des naturwissenschaftlich-medizinischen Vereins in Innsbruck 75: 227–239 [PDF auf zobodat.at].
  • Curtis, J. (1823-1840): British Entomology; Being Illustrations and Descriptions of the Genera of Insects Found in Great Britain and Ireland: Containing Coloured Figures from Nature of the Most Rare and Beautiful Species, and in Many Instances of the Plants upon which they are Found. Vol. VI. Lepidoptera, Part II. — [Not paginated]. London (E. Ellis & Co.).
  • Erstbeschreibung: Fabricius, J. C. (1775): Systema entomologiae, sistens insectorum classes, ordines, genera, species, adiectis synonymis, locis, descriptionibus, observationibus. 1-832. Flensburg und Leipzig (Officina Libraria Kortii).
  • Gaedike, R. & W. Heinicke (1999): Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands (Entomofauna Germanica 3). — Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 5: 1-216.
  • Hinterwaldner, J. M. (1868): Systematisches Verzeichnis der bis jetzt bekannten Tiroler-Lepidopteren. — Programm des kaiserl. königl. Staats-Gymnasium zu Innsbruck 19: 3-20 [Digitalisat auf opacplus.bsb-muenchen.de]
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. — Studiohefte 12: 1-304.
  • Pröse, H., Segerer, S. & H. Kolbeck (2003)[2004]: Rote Liste gefährdeter Kleinschmetterlinge (Lepidoptera: Microlepidoptera) Bayerns. — S. 234-268. In: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz (2003)[2004]: Rote Liste gefährdeter Tiere Bayerns. — Schriftenreihe Bayerisches Landesamt für Umweltschutz, Heft 166. 384 S., Augsburg. [Hinweis: Im Heft steht als Erscheinungsjahr "2003" - tatsächlich wurde es aber erst am 2. April 2004 der Öffentlichkeit vorgestellt]
  • Sauter, W. & S. Whitebread (2005): Die Schmetterlinge der Schweiz (Lepidoptera). 9. Nachtrag. — Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, Bulletin de la Société Entomologique Suisse, 78 (1/2): 59-115. [Digitalisat auf e-periodica.ch]
  • Seliger, R. (2016): Aktueller Nachweis von Esperia sulphurella (Fabricius, 1775) in Deutschland (Lep., Oecophoridae). — Melanargia 28 (2): 70-73. [PDF auf ag-rh-w-lepidopterologen.de, ganzes Heft]
  • [SCHÜTZE (1931): 209]