VorkommenLinks (1)
Länder:+25Kontinente:EUAS
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Ausgewachsene Raupe

1.3. Jüngere Raupenstadien

1.4. Fraßspuren und Befallsbild

1.5. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Ähnliche Arten

Sehr ähnliche, im abgeflogenen Zustand wohl nur durch GU unterscheidbare Arten.

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen

Epermenia falciformis und E. illigerella sind durch den Uncus leicht zu unterscheiden:

falciformis: schmal, zugespitzt

illigerella: löffelartig verbreitert

2.4.2. Weibchen

2.5. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Apiaceae:] Aegopodium podagraria (Giersch, Geißfuß)

Die Raupen leben in knäuelig versponnenen Blättern junger Apiaceen-Pflanzen. Ich fand sie bisher nur an Aegopodium podagraria. (Text: Rudolf Bryner).

Auch Budashkin & Gaedike (2005) nennen nur diese eine Pflanze: "Larvae in leaves of Aegopodium podagraria (Apiaceae)."

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Literatur