Im Gebiet nur in Südosteuropa. Falter und Raupe von Frühjahr bis Herbst. Raupe vermutlich oligophag an Esche (Fraxinus sp.) und anderen Ölbaumgewächsen (Oleaceae), Puppe überwintert.
Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Unterarten

3.3. Taxonomie

Die Nominat-Unterart wurde aus der Süd-Türkei (Iskenderun) beschrieben; nach Danner et al. (2017) ist sie "in der Türkei, in Syrien und Israel sowie im Irak und im Nordosten des Iran verbreitet". Die europäischen Tiere gehören nach diesen Autoren zur ssp. steffensi.

3.4. Faunistik

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und Griechenland vor.

Халаим meldet aus der Umgebung von Odessa mehrere Nachweise aus den Jahren 2009 - 2014, also vom nördlichsten Punkt des europäischen Teils des Verbreitungsareals.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.5. Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach der Fußnote der „Inhalts-Uebersicht“ [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org] ist das Heft 4 mit den Seiten 191-235 am 14. Januar 1913 erschienen.

(Autor: Jürgen Rodeland)

3.6. Literatur