VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:EU
Männchen
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

Differentialdiagnose:

D. similella: Kopfbehaarung gelb mit braunem Scheitel, Fühler an der Basis hell und dunkel geringelt, Palpen-Endglied mehrheitlich gelb.

D. fuscicapitella: Kopfbehaarung braun und gelb, Fühler an der Basis und an der Spitze weisslich, Palpen ganz dunkelbraun bis schwarz.

D. stipella: Kopfbehaarung einfarbig dunkelgelb, Fühler dunkelbraun, nicht geringelt, Palpen-Endglied mehrheitlich schwarz.

D. nubilosella: Kopfbehaarung dunkelbraun, Fühler dunkelbraun, nicht geringelt, Palpen ganz dunkelbraun bis schwarz. Gelbzeichnung auf den Vorderflügeln stark reduziert oder fehlend.

Autor: Rudolf Bryner

3. Weitere Informationen

3.1. Faunistik

Locus typicus: Frankreich, Dep. Alpes Maritimes, Mont-Gelas-Massiv, Madonne de Fenestre, 1850 m.

Unter den Paratypen befindet sich ein Exemplar aus Italien, Piemonte, Piamprato.

Überraschenderweise fehlte die Art in früheren Versionen der Fauna Europaea (Stand 2005), in Version 2.4 (27 january 2011) ist sie jetzt vorhanden. Tokár et al. (2005) schreiben über sie: Vermutlich alpin-endemisch. Bisher nur aus den Südwestalpen Frankreichs (Alpes-Maritimes, Parc national du Mercantour) und Italiens (Piemonte) bekannt, wo die Art in einer Höhenlage von ca. 1500 bis 2100 m gesammelt wurde."

Nach Schmid (2006) wurde die Art in der Schweiz nachgewiesen (Graubünden).

3.2. Literatur

  • Erstbeschreibung: Huemer, P. (2001): Denisia fuscicapitella sp.n., eine neue Schmetterlingsart des Südwestalpen (Lepidoptera: Oecophoridae). — Linzer biologische Beiträge 33 (1): 339-345. [PDF auf zobodat.at]
  • Huemer P. & S. Erlebach (2003): Typenkatalog der Schmetterlinge (Lepidoptera) der Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum. — Veröffentlichungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum 83: 95-152. [PDF auf zobodat.at]
  • Nel, J. (2003): Entomologie prospectrice : contribution à la connaissance d'espèces méconnues ou nouvelles pour la France (Lepidoptera). — Bulletin de la Société entomologique de France 108 (4): 393-400. [PDF auf persee.fr]
  • Schmid, J. (2006): Für die Schweiz neue Kleinschmetterlinge aus Graubünden (Lepidoptera, Tineidae, Gelechiidae, Oecophoridae, Tortricidae). — Mitteilungen der Entomologischen Gesellschaft Basel [Literaturzitat nach freundlicher Mitteilung von J. Schmid].
  • Tokár, Z., Lvovsky, A. & P. Huemer (2005): Die Oecophoridae s. l. (Lepidoptera) Mitteleuropas. Bestimmung - Verbreitung - Habitat - Bionomie. - 120 S., Bratislava.

(Autoren: Jürgen Rodeland & Erwin Rennwald)

3.3. Informationen auf anderen Websites (externe Links)