VorkommenLinks (1)
Länder:+43Kontinente:EUAS
Falter
Eiablage
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Beschreibung von John Curtis als Odontia dentalis
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Parasitoid
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Eiablage

1.3. Ausgewachsene Raupe

1.4. Jüngere Raupenstadien

1.5. Fraßspuren und Befallsbild

1.6. Puppe

1.7. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

Auf den Vorderflügeln sind die Striche zwischen den dunklen Aderenden bei Cynaeda dentalis weisslich (im Bild: a) bei Cynaeda gigantea schwärzlich (im Bild: b). So nachzulesen bei Slamka, 2006: Pyraloidea of Europe, Vol. 1, p. 67. Das zweite Unterscheidungsmerkmal ist etwas weniger deutlich: Der letzte Zahn der Zackenlinie ist am Hinterrand der Vorderflügel bei Cynaeda dentalis weiter aussenrandwärts vorgezogen als beim Zahn darüber; bei Cynaeda gigantea ist er kürzer. (Text: Rudolf Bryner)

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Beschreibung von John Curtis als Odontia dentalis

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Raupennahrungspflanzen

3.3. Nahrung der Raupe

  • [Boraginaceae:] Echium vulgare (Gewöhnlicher Natternkopf)

3.4. Parasitoid

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„dens Zahn, nach der Schuppenbildung am Innenrand der Vorderflügel.“

Spuler 2 (1910: 230L)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Literatur

  • Curtis, J. (1823-1840): British Entomology; Being Illustrations and Descriptions of the Genera of Insects Found in Great Britain and Ireland: Containing Coloured Figures from Nature of the Most Rare and Beautiful Species, and in Many Instances of the Plants upon which they are Found. Vol. VI. Lepidoptera, Part II. — [Not paginated]. London (E. Ellis & Co.).
  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [120].
  • [SCHÜTZE (1931): 163]