Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EU
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Fraßspuren und Befallsbild

4. Puppe

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Raupe

Von der ähnlichen Cydia amplana ist die Raupe dadurch unterscheidbar, dass sie auch im letzten Stadium weißlich ist (und nicht rosa). Während man Raupen von C. amplana vorwiegend in herabgefallenen Früchten findet, sucht man die Raupe von C. splendana am besten in Früchten, die sich noch am Baum befinden, oder in frisch herabgefallenen Eicheln und Kastanien. (Heidrun Melzer)

5.4. Genitalien

5.4.1. Männchen
5.4.2. Weibchen

5.5. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Nahrung der Raupe

  • [Fagaceae:] Castanea sativa (Edelkastanie, Marone)
  • [Fagaceae:] Quercus robur (Stiel-Eiche)
  • [Fagaceae:] Quercus sp. (Eiche)

Die Raupe lebt in den Früchten diverser Eichen (Eicheln), die leider meist nicht artmäßig getrennt notiert wurden und in den Früchten (Maronen) von Edelkastanien.

(Autor: Erwin Rennwald)

7. Weitere Informationen

7.1. Andere Kombinationen

7.2. Synonyme

7.3. Literatur