Vorkommen
Länder:+28Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Weibchen
Gegenüberstellung Crambus uliginosellus vs. C. pascuella
Weitere Gegenüberstellung Crambus uliginosellus (oben) vs. C. pascuella (unten)
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

Anmerkung: Drei bis zum 23.02.2015 hier gezeigte Falterbilder (1 x aus Russland, 1 x aus Paderborn-Lichtenau in Westfalen, 1 x aus dem Dubringer Moor in Sachsen) wurden entfernt, weil es sich aller Wahrscheinlichkeit nach jeweils um Crambus pascuella handelt. [Forumsdiskussion]

2. Diagnose

Sehr ähnlich Crambus pascuella, meist kleiner, erscheint breitflügeliger. Basalstrieme weiss, wie bei Crambus pascuella, jedoch fast immer mit gelblichem Längsstreifen, Verlängerungsfleck oft undeutlich oder fehlend. (Rudolf Bryner)

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Gegenüberstellung Crambus uliginosellus vs. C. pascuella

2.4. Weitere Gegenüberstellung Crambus uliginosellus (oben) vs. C. pascuella (unten)

(Text & Fotos: [Friedmar Graf])

2.5. Genitalien

2.5.1. Männchen
2.5.2. Weibchen

2.6. Erstbeschreibung

Ergänzung dazu im selben Jahr in einer späteren Nummer:

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„uliginosus sumpfig.“

Spuler 2 (1910: 196L)

4.2. Synonyme

4.3. Literatur

  • Anonymus (1850): Erklärung der beiliegenden 2 Tafeln Abbildungen [pl. 3-4, A. Assmann ad nat. lith.]. — Zeitschrift für Entomologie Herausgegeben von dem Verein für schlesische Insekten-Kunde zu Breslau 1850, 4. Quartal No. 16: 48.
  • Erstbeschreibung: Zeller, P. C. (1850): Bemerkungen zu einigen für Schlesien neuen Falterspecies. — Zeitschrift für Entomologie Herausgegeben von dem Verein für schlesische Insekten-Kunde zu Breslau 1850, 1. Quartal No. 13: 31-36.