VorkommenLinks (0)
Länder:+14Kontinente:EUASAF
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Taxonomie und Faunistik

Coleophora pulchripennella wurde bisher mit Coleophora pyrrhulipennella zusammengeworfen. Letztere Art lebt als Raupe an Heidekraut (Calluna vulgaris) und niedrigen Glockenheide-Arten (Erica div. spec.), nicht aber an der mediterran verbreiteten hochwüchsigen Baum-Heide (Erica arborea), der Nahrungspflanze der neuen Art. Die beiden Arten lassen sich habituell und genitaliter bei beiden Geschlechtern trennen und beim Barcoding wurde eine genetische Differenz von 1,8 % gemessen, was ebenfalls eine Trennung auf Artebene zulässt.

Baldizzone (2019: 271) meldet den Erstnachweis für Montenegro: “Sveti Stefan, Crvena glavica kamp, 12-VII-2010, 1 ♀, leg., coll. Bassi.”

(Autoren: Erwin Rennwald & Jürgen Rodeland)

2.2. Literatur

  • Baldizzone, G. (2019): Description of Coleophora oreiosella Baldizzone, sp. n. and new records on the distribution of some European Coleophoridae (Lepidoptera: Coleophoridae). — SHILAP Revista de Lepidopterología 47 (186): 269-277. [PDF auf redalyc.org]
  • Erstbeschreibung: Baldizzone, G. & J.-F. Landry (2011): Sulla identità di Coleophora pyrrhulipennella Zeller, 1839 e descrizione di Coleophora pulchripennella Baldizzone n. sp. (Lepidoptera, Coleophoridae). — Rivista piemontese di Storia Naturale 32: 111-134. [PDF auf storianaturale.org].

2.3. Informationen auf anderen Websites (externe Links)