VorkommenLinks (1)
Länder:+14Kontinente:EUAS
Falter
Raupe, Raupensack
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe, Raupensack

2. Diagnose

2.1. Weibchen

2.2. Geschlecht nicht bestimmt

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Raupennahrungspflanzen

3.3. Nahrung der Raupe

  • [Caryophyllaceae:] Gypsophila fastigiata (Büscheliges Gipskraut)
  • [Caryophyllaceae:] Gypsophila repens (Kriechendes Gipskraut)

4. Weitere Informationen

4.1. Synonyme

4.2. Faunistik

Huemer (2013) fasst für Österreich zusammen: "Die Art wurde bisher in Österreich erst in einem Männchen aus Nordtirol (Rißtal, Weitgriesalm, 900 m, 19.5.1993, leg. Huemer) belegt (Cerny & Huemer, 1995)."

In Deutschland ist die Art aktuell für Thüringen (Kyffhäuser) nachgewiesen.

4.3. Datum der Erstpublikation

Siehe bei Coleophora aethiops.

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Heinemann, H. & M. F. Wocke [1876] („1877“): Die Schmetterlinge Deutschlands und der Schweiz. Zweite Abtheilung. Kleinschmetterlinge. Zweiter Band. Die Motten und Federmotten: V-VI, 1-825, Tabelle der Gattungen 1-11, Tabelle der Arten 11-102. Braunschweig (C. A. Schwetschke und Sohn). — Digitalisat von Google Books im Viewer von archive.org: [564].
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. – 304 S. (Studiohefte 12); Innsbruck (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.).
  • [SCHÜTZE (1931): 90]