VorkommenLinks (0)
Länder:+11Kontinente:EUAS
Raupe, Raupensack
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe, Raupensack

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen

Die von der Transtilla nach oben (auf die Präparat-Lage bezogen) abstehenden „Hörner“ sind für die männlichen Genitalien dieser Art charakteristisch. Diesbezüglich ähnlich ist Coleophora asteris, dort sind diese Strukturen aber um ein Mehrfaches länger.

2.3.2. Weibchen

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Tripolium pannonicum ssp. tripolium [= Aster tripolium] (Strand-Aster)

Einzige bekannte Raupennahrungspflanze ist die Strand-Aster, die wie der Falter an Salzböden gebunden ist.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Abweichende Schreibweisen

4.3. Faunistik

Locus typicus nach Zimmermann (1926: 26): „auf den Salzstellen in Voitelsbrunn, Groß-Niemtschitz und Auspitz“ [Tschechien: Sedlec, Velké Němčice und Hustopeče].

4.4. Literatur

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)