Vorkommen
Länder:+10Kontinente:EUAS
Geschlecht nicht bestimmt
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Fabaceae:] Onobrychis arenaria (Sand-Esparsette)

Eine Angabe zu Astragalus sp. ist wenig glaubhaft.

4. Weitere Informationen

4.1. Synonyme

4.2. Faunistik

Locus typicus nach Toll (1961: 73): Frankreich, Digne, 600 m.

Buschmann et al. (2014) stellen die bisher bekannten europäischen Länder mit Nachweis zusammen: Russland (nur im Süden), Rumänien, Griechenland, Mazedonien, Italien, Österreich, Tschechische Republik, Deutschland, Frankreich und - neu - Bulgarien und Serbien. In Asien tritt die Art von der Altai-Region über Kasachstan bis zur Türkei an vielen Stellen auf.

Bei Gaedike et al. (2017) ist zu lesen: "Erstfund für SN siehe Graf et al. (2014).". Dabei handelt es sich - von einer Altangabe aus Bayern abgesehen, um den ersten sicheren Nachweis aus Deutschland.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Taxonomie

Durch eine E-Mail von J. Tabell vom 2. März 2020 wurde ich darauf aufmerksam, dass in dieser Bestimmungshilfe eine Synonymisierung übersehen worden war. Baldizzone & Tabell (2005: 342) stellten schon vor 15 Jahren fest, dass die beiden Typen von Coleophora kasyi nicht konspezifisch sind. Das Männchen (Holotypus) gehöre zu C. dignella und das Weibchen (Paratypus) zu C. eupepla.

Die Abbildung eines Präparats von C. kasyi mit unbestimmtem Geschlecht (aus der Klimesch-Sammlung im ZSM) wurde deshalb am 3. März 2020 bis zur Klärung des Geschlechts für die Öffentlichkeit unsichtbar gemacht.

(Autor: Jürgen Rodeland)

4.4. Typenmaterial

Toll (1961a: 73): « Holotype (mâle), Digne, 600 m, 2-V-1959, se trouve dans la collection de M. K. Burmann. »

4.5. Literatur

  • Baldizzone, G. & J. Tabell (2005): Coleophora eupepla (Gozmány, 1954), a valid species (Lepidoptera: Coleophoridae). — SHILAP Revista de Lepidopterología 33 (131): 341-346. [PDF auf redalyc.org]
  • Buschmann, F., Pastorális, G. & I. Richter (2014): Adatok a magyar faunában új Coleophora nigridorsella Amsel, 1935 és néhány más ritka Coleophora faj magyarországi elõfordulásához. The data for the new record of Coleophora nigridorsella Amsel, 1935 to the fauna of Hungary and to several other rare Coleophora-species occurring in the country (Lepidoptera: Coleophoridae). — Microlepidoptera.hu 7: 27–48. [PDF auf epa.oszk.hu]
  • Gaedike, R., Nuss, M., Steiner, A. & R. Trusch (2017): Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands (Lepidoptera). 2. überarbeitete Auflage. — Entomologische Nachrichten und Berichte (Dresden), Beiheft 21: 1-362.
  • Erstbeschreibung: Toll, S. (1961a): Etude sur les genitalia de quelques Coleophoridae XIX. Nouvelles espèces de Coleophora de France méridionale. — Bulletin de la Société Entomologique de Mulhouse 1961: 67-76.
  • Beschreibung als Coleophora kasyi: Toll, S. (1961b): Zoologische Ergebnisse der Mazedonienreisen Friedrich Kasys. I. Teil. Lepidoptera, Coleophoridae. — Sitzungsberichte der Akademie der Wissenschaften Wien, mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse, Abt. I 170: 279-304 [hier: 280-284] [PDF auf zobodat.at].