Identität des Taxons aus Eriwan unklar! Angaben aus Europa gehören zu Coleophora parvicuprella
VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:AS
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

4. Weitere Informationen

4.1. Taxonomie

"C. angustiorella wurde ausschließlich nach äußeren Merkmalen beschrieben und dabei mit C. acyonipennella verglichen. Das Typenmaterial der aus Armenien beschriebenen C. angustiorella gilt als vernichtet. Um den Status dieser Art eindeutig festzulegen und Verwechslungen innerhalb der C. frischella Gruppe auszuschließen, sollte ein Neotypus festgelegt werden. Dafür liegt bislang aber kein Material aus Armenien vor." (Stübner 2007). Nach und Baldizzone (2019: 125) fehlen die Originalbelege zu C. angustiorella weiterhin und das Taxon ist wohl nicht mehr klärbar.

4.2. Faunistik

Locus typicus ist Eriwan in Armenien. Ob das damals gemeinte Taxon mit dem identisch ist, was später aus Europa gemeldet wurde, ist nicht mehr klärbar und fraglich.

Nach Stübner (2007) kommt Coleophora angustiorella in Italien vor und war demnach in die Europafauna aufzunehmen. Nach Baldizzone (2019: 125) gehört die entsprechende Meldung aber zu Coleophora parvicuprella Baldizzone & Tabell, 2006.

Baldizzone & Tabell (2006) beschrieben das, was zuvor als "Coleophora angustiorella" sensu auct. aus Bulgarien, Nordgriechenland und der Westtürkei geführt wurde, als neue Art: Coleophora parvicuprella Baldizzone & Tabell, 2006. Baldizzone (2019: 125) schreibt zu Coleophora parvicuprella in Italien: "In Italia è noto solo reperto della Calabria: Punta Calabrese, Sant'Eufemia (S. Zangheri leg., Stübner, 2007)." Der Name Coleophora angustiorella sollte seiner Meinung nach konserviert werden und einer möglichen willkürlichen Neotypen-Festlegung von Coleophora angustiorella zuvorkommen, da es aus der alten Beschreibung der Art nicht möglich sein wird, zu klären, was damals gemeint war.

In der Konsequenz ist C. angustiorella für Europa zu streichen - und am besten gleich als nomen dubium ganz zu verwerfen.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Literatur

4.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)

  • [BOLD Systems] - das Tier ohne Fundort dürfte zu C. parvicuprella gehören (?)