VorkommenLinks (1)
Länder:+15Kontinente:EU
Raupe, Raupensack
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe, Raupensack

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

2.2. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Aster amellus (Kalk-Aster, Berg-Aster)
  • [Asteraceae:] Tripolium pannonicum ssp. tripolium [= Aster tripolium] (Strand-Aster)
  • [Asteraceae:] Galatella linosyris ? [= Aster linosyris ?] (Goldhaar-Aster ?)
  • [Asteraceae:] Galatella sedifolia ? [= Aster sedifolius ?] (Ödland-Aster ?)

Durch vielfältige Funde als Raupennahrung gut abgesichert sind Aster amellus und - auf salzhaltigen Böden - Tripolium pannonicum ssp. tripolium. Baldizzone (2019: 404) nennt zusätzlich Galatella sedifolia und Galatella linosyris - ob es dazu sichere Freiland-Beobachtungen gibt, ist mir noch nicht klar, weshalb die Angaben vorerst mit einem kleinen Fragezeichen versehen werden.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Synonyme

4.2. Unterarten

4.3. Faunistik

Die Art kommt in Deutschland vor: Biesenbaum & van der Wolf (1999: 309) verzeichnen Belege aus Rheinland-Pfalz und Hessen.

Der locus typicus, von Mühlig (1864) als „Biberer Höhe bei Offenbach“ bezeichnet, kann nur die heute als Bieberer Berg bezeichnete Anhöhe im Stadtteil Bieber von Offenbach am Main sein. Dort steht heute das Fußballstadion der Kickers Offenbach.

(Autor: Jürgen Rodeland)

4.4. Literatur

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)