Vorkommen
Länder:+26Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Raupe
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Parasitoide
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Genitalien

5.3.1. Männchen
5.3.2. Weibchen

5.4. Raupe

So schwer sind die Raupen von Chloroclystis v-ata und Eupithecia tripunctaria nicht zu unterscheiden. Das gilt auch für schwach gezeichnete Tiere.

Die Chloroclystis v-ata-Raupe ist nie so schlank wie eine Eupithecia tripunctaria-Raupe.

Das Dreieckselement ist am Segmenteinschnitt unten gerade abgeschnitten und wird zu 80% durch eine weiße Linie begrenzt (1). Die Seiten des Dreieckelementes sind völlig gerade (2).

Bei der Eupithecia tripunctaria-Raupe läuft das Dreieckselement am Segmenteinschnitt sich verjüngend auf die Spitze des nächsten zu (3). Die Seitenflächen des Dreiecks sind m.o.w. konkav (4).

Text und Foto: [Hans-Joachim Weigt]

5.5. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Raupennahrungspflanzen

6.3. Nahrung der Raupe

Die polyphage Raupe ernährt sich von den Blüten verschiedener Pflanzen.

6.4. Parasitoide

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

coronata: „corono bekränze, nach der grünen Färbung des Falters.“

Spuler 2 (1910: 84L)

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Synonyme

7.4. Unterarten

7.5. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir übernehmen hier die von Heppner (1982) angegebenen Publikationsjahre.

7.6. Literatur

  • Erstbeschreibung: Haworth, A. H. (1803-1828): Lepidoptera britannica; sistens digestionem novam insectorum lepidopterorum quæ in Magna Britannia reperiuntur, larvarum pabulo, temporeque pascendi; expansione alarum; mensibusque volandi; synonymis atque locis observationibusque variis: I-XXXVI, 1-609. Londini (R. Taylor). — Digitalisat von Google Books auf www.archive.org: [364].
  • Heppner, J. B. (1982): Dates of selected Lepidoptera literature for the western hemisphere fauna. — Journal of the Lepidopterologists' Society 36 (2): 87-111.
  • Erstbeschreibung der Unterart C. v. relicta: Krogerus, H. (1996): Chloroclystis v-ata relicta ssp. n. (Lepidoptera, Geometridae), a new taxon from SW Finland, doomed to go extinct? — Entomologica Fennica 7 (2): 63-66. [PDF auf journal.fi]
  • Ratzel (2001) (= Ebert 8), 521-525.