VorkommenLinks (1)
Länder:+26Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Fraßspuren und Befallsbild

1.4. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Genitalien

2.4.1. Weibchen

2.5. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Betula pendula (Hänge-Birke)
  • [Betulaceae:] Betula pubescens (Moor-Birke)
  • [Betulaceae:] Alnus glutinosa (Schwarz-Erle)
  • [Betulaceae:] Alnus viridis [= Alnus alnobetula, Duschekia alnobetula] (Grün-Erle)
  • [Betulaceae:] Alnus cordata (Italienische Erle, Herzblättrige Erle)

Schon Schütze (1902: 62) wusste: "Die Raupe lebt im Herbst auf Birke und Erle."

Schütze (1931: 62) formulierte dann: "In einer Blattrolle an Betula und Alnus (Sorhagen)."

Huemer & Karsholt (1999: 73) erklärten: "The larva has been recorded on various Betulaceae such as Betula pendula Roth, B. pubescens Ehrh. (Kaitila, 1996: 88), Alnus glutinosa (L.) Gaertn. (Benander, 1928) and A. viridis Chaix) Dc. in the lowlands and subalpine zone. It occurs from August to September, foalding a leaf (Bradford & Sokoloff, 1988: 129)."

Die Liste von Elsner et al. (1999: 34) nennt die gleichen 4 Pflanzenarten: "Alnus glutinosa, Betula pendula, B. pubescens, Duschekia alnobetula (Betulaceae)."

Aus England finden sich auch einzelne Angaben zu Alnus cordata.

Auch die Lepiforums-Mitarbeiter fanden die Raupen sowohl an Birken (hier: Betula pendula) als auch an Erlen (hier: Alnus glutinosa).

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Unterarten

4.4. Literatur

4.5. Informationen auf anderen Webseiten (externe Links)