Vorkommen
Länder:+13Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Habitat
Inhalt

1. Falter

Anmerkung: ein bis zum 5. Februar 2018 hier gezeigter Falter aus Sardinien wurde nach Bryophila felina verschoben [Forum].

2. Raupe

3. Puppe

4. Diagnose

Die Fundorte reichen von Spanien bis Afghanistan. Nicht alle der im folgenden Bild gezeigten Formen kommen in Europa vor. Aber man bekommt einen gewissen Eindruck von der Variationsbreite der Art. (Foto: Axel Steiner) [Forum]

4.1. Männchen

4.2. Weibchen

4.3. Genitalien

4.3.1. Männchen
4.3.2. Weibchen

5. Biologie

5.1. Habitat

Zuchttipps zu Bryophilinae-Raupen gibt Axel Steiner im [Forum].

6. Weitere Informationen

6.1. Etymologie (Namenserklärung)

Raptricula Diminutiv Femininum von raptor (lat.) Räuber, also soviel wie "kleine Räuberin". Namen dieses Typs waren bei den kleineren Noctuiden wie den Bryophilinae-Arten oder bei der Oligia-Verwandtschaft im 18./19. Jahrhundert allgemein sehr populär. Eine Bedeutung oder nähere Beziehung zu den so benannten Arten bestand wohl nicht. (Text: Axel Steiner)

6.2. Andere Kombinationen

6.3. Synonyme

6.4. Unterarten

6.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [89].

6.6. Informationen auf anderen Websites (externe Links)