VorkommenLinks (0)
Länder:+12Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

Zuchttipps zu Bryophilinae-Raupen gibt Axel Steiner im [Forum].

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Taxonomie und Faunistik

Nach Fibiger et al. (2010) ist dieser lange verborgene Doppelgänger von Bryophila raptricula in Europa aus Ungarn, Kroatien, Bulgarien, der Ukraine, dem europäischen Teil Russlands und von Sardinien bekannt. Inzwischen wurde die Art auch in Österreich nachgewiesen (Diagnosefoto 3, bestimmt am 25. März 2012, hier veröffentlicht am 26. März 2012). Huemer (2013) kommentiert: "Die Art wurde neulich als Neufund für Österreich gemeldet (Burgenland, Sigleß, 22.8.2009, leg. Horst Bobits, conf. durch GU Peter Buchner & Oleg Pekarsky) (siehe auch www.lepiforum.de) und die morphologische Bestimmung auch mittels DNA Barcode abgesichert."

Leraut (2019) führt Funde aus Frankreich auf. Er erwähnt Falter aus Digne und Brantes (Vaucluse). Der Falter aus Digne wird auf Tafel 90 (S. 405) abgebildet, er stammt aus dem August 1909.

(Autoren: Erwin Rennwald & Thomas Guggemoos)

4.4. Literatur